strenge Ausgangssperre und Kontaktverbot

Jeden Morgen stehe ich um 8 Uhr auf. Danach mache ich mich fertig und ziehe mich an. Anschließend fange ich mit den Hausaufgaben an, mit denen ich dann bis 15 Uhr beschäftigt bin. Zwischen 12 und 13 esse ich zu Mittag. Gegen 16 Uhr gehe ich mit dem Hund meiner Nachbarin Gassi. Danach bastle ich meistens etwas oder schaue fern. Ich wohne in Frankreich und dort herrschen auch strenge Ausgangssperre und Kontaktverbot. Ich darf auch nur im Umkreis von 1km nur spazieren gehen. Wenn mir langweilig ist, spiele ich etwas auf meinem Handy, chatte oder telefoniere mit meinen Freundinnen. Das Doofe ist eben, dass ich nicht reiten gehen kann, da mein Reiterhof geschlossen hat und ich dadurch nur zu Hause rumsitze.

Céline, 12 Jahre, Frankreich